„Move on“ – Bewegungsstörungen beim Hund

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

i

Der Vortrag wird mit 2 ATF Stunden

bzw. mit 2 allg. ÖTK-Bildungsstunden anerkannt.

Für die Bescheinigung benötigen Sie eine erfolgreich bestandene Lernerfolgskontrolle (min. 70%).

Lernerfolgskontrolle

„Move on“ – Bewegungsstörungen beim Hund

(verfügbar bis 19.05.2022)

wissenswertes zu unseren Referenten

Dr. Thilo von Klopmann – Klinikleitung, Diplomate ECVN (Neurologie), Zusatzbezeichnung Neurologie beim Kleintier

  • Diplomate ECVN, Neurologie
  • Zusatzbezeichnung “Neurologie beim Kleintier”
  • Studium an der Tierärztlichen Hochschule Hannover und am Tierspital Zürich
  • Promotion an der Tierärztlichen Hochschule Hannover zum Thema Epilepsie beim Hund
  • Residency im Fachbereich Neurologie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover und am Tierspital Bern
  • Assistenz in der Tierärztlichen Klinik für Kleintiere in Trier
  • Mitglied der DVG
  • Mitglied des ECVN
  • Bayer Award ECVN 2004, John Presthus Award ECVN 2005, Preis der InnLab der DVG 2005
  • In der Tierklinik Hofheim seit 1. März 2012
  • Aufgabengebiet: Neurologie, Schwerpunkt Epilepsiebehandlung, Elektrodiagnostik (Elektroneuro- /myographie)

Dr. Johannes Erath – Tierarzt Neurologie

  • Studium an der Tiermedizinischen Hochschule Hannover
  • Promotion in der Abteilung Neurologie an der Klinik für Kleintiere, Hannover
  • In der Weiterbildungszeit für die Zusatzbezeichnung Neurologie beim Kleintier und das General Practioner Certificate in Ultrasound
  • Mitglied der European Society of Veterinary Neurology (ESVN)
  • Mitglied der Arbeitsgruppe Neurologie der DGK-DVG
  • In der Tierklinik Hofheim seit 01.10.2019
  • Hauptaufgabengebiet: Neurologie

Dr. Stefan Rupp – Klinikleitung, FTA für Chirurgie, Zusatzbezeichnung Neurologie beim Kleintier

  • Fachtierarzt für Chirurgie
  • Zusatzbezeichnung “Neurologie beim Kleintier”
  • Studium in Brno (Tschechien) und Leipzig
  • Assistenz in der Klinik für Kleintiere Dr. S. Medl (Babenhausen/Schwaben) mit dem Schwerpunkt Chirurgie
  • Promotion an der LMU-München
  • Mitglied der European Society of Veterinary Neurology (ESVN)
  • Seit Mai 2006 Mitglied der Klinikleitung
  • Aufgabengebiete: Neurologie, orthopädische Chirurgie und Neurochirurgie